Logibau
Die Baurechtsplattform
Home Baurecht Enev VOB HOAI BauNVO BauROG BauGB IMPRESSUM/KONTAKT

Thüringen - Landesrecht - Baugesetze - Verordungen - Richtlinien

§ 5 Antragsverfahren

(1) Der Antrag auf Anerkennung ist schriftlich bei der Anerkennungsbehörde zu stellen. In dem Antrag ist anzugeben, in welcher Gemeinde der Antragsteller seinen Geschäftssitz oder seine Niederlassung einrichten will.
(2) Dem Antrag sind die erforderlichen Angaben und Nachweise nach § 3 beizufügen, insbesondere
1. eine lückenlose Beschreibung des fachlichen Werdegangs und der derzeitigen Berufsstellung,
2. je eine beglaubigte Ablichtung alter Zeugnisse über die Ausbildung und die bisherigen Tätigkeiten,
3 der Nachweis, dass ein Führungszeugnis nach § 30 Abs. 5 des Bundeszentralregistergesetzes zur Vorlage bei der Anerkennungsbehörde beantragt wurde und
4. Angaben über eine etwaige Beteiligung an einer Gesellschaft, deren Zweck die Planung und die Durchführung von Bauvorhaben ist.
(3) Über die Anerkennung entscheidet die Anerkennungsbehörde aufgrund der Stellungnahme des Beirates nach § 9. Die Anerkennung ist je nach Antrag für den Geschäftssitz oder für eine bestimmte Niederlassung zu erteilen.
(4) Das Verzeichnis der anerkannten Sachverständigen für Erd- und Grundbau nach Bauordnungsrecht wird im "Deutschen Ingenieurblatt" veröffentlicht.