Logibau
Die Baurechtsplattform
Home Baurecht Enev VOB HOAI BauNVO BauROG BauGB IMPRESSUM/KONTAKT

Thüringen - Landesrecht - Baugesetze - Verordungen - Richtlinien

§ 16 Geschäftsabwicklung bei Erlöschen der Bestellung

(1) Wurde das Amt des Amtsverwalters einer Person übertragen, die nicht Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur ist, so ist diese nach § 15 Abs. 4 ThürGÖbVI zu vereidigen und ihr ist eine Urkunde über die Bestellung als Amtsverwalter auszuhändigen.
(2) Der Amtsverwalter schließt die nicht erledigten Anträge auf hoheitliche Leistungen ab und übergibt die Ergebnisse von Katastervermessungen der katasterführenden Behörde oder, bei sonstigen hoheitlichen Leistungen, dem Antragsteller. Zu Beginn der Abwicklung hat der Amtsverwalter der Aufsichtsbehörde ein Verzeichnis über die noch zu erledigenden Anträge mit Angabe des voraussichtlichen Zeitaufwands vorzulegen. Die Beendigung der Abwicklung ist der Aufsichtsbehörde anzuzeigen.
(3) Bei der Auflösung der Geschäftsstelle eines Öffentlich bestellten Vermessungsingenieurs entscheidet die Aufsichtsbehörde über den Verbleib der Unterlagen.