Logibau
Die Baurechtsplattform
Home Baurecht Enev VOB HOAI BauNVO BauROG BauGB IMPRESSUM/KONTAKT

Thüringen - Landesrecht - Baugesetze - Verordungen - Richtlinien

§ 9 Auswärtige Architekten

(1) Personen, die in Thüringen weder ihre Hauptwohnung, ihre Niederlassung, noch ihre überwiegende berufliche Beschäftigung haben (auswärtige Architekten), dürfen bei ihrer Berufstätigkeit in Thüringen eine Berufsbezeichnung nach § 1 oder eine Wortverbindung mit der Berufsbezeichnung, einen Zusatz oder eine ähnliche Bezeichnung führen, wenn sie nachweislich
1. die Bezeichnung aufgrund einer gesetzlichen Regelung in dem Land oder dem auswärtigen Staat ihrer Hauptwohnung, ihrer Niederlassung oder ihrer überwiegenden beruflichen Beschäftigung führen dürfen oder
2. die sonstigen Voraussetzungen des § 6 erfüllen und in dem Land oder dem auswärtigen Staat, in dem sie ihre Hauptwohnung, ihre Niederlassung oder ihre überwiegende berufliche Beschäftigung haben, eine vergleichbare gesetzliche Regelung nicht besteht und Versagungsgründe nach § 7 nicht vorliegen.
(2) Soweit auswärtige Architekten nicht Mitglied einer Architektenkammer im Geltungsbereich des Grundgesetzes sind, sind sie zur Überwachung der Einhaltung der Berufspflichten wie Mitglieder der Architektenkammer zu behandeln. Sie haben den Nachweis zu erbringen, dass sie
1. den Beruf des Architekten im Staat ihrer Niederlassung oder ihres Dienst- oder Beschäftigungsorts rechtmäßig ausüben und
2. ein Diplom, Prüfungszeugnis oder einen sonstigen Befähigungsnachweis über eine anerkannte abgeschlossene Ausbildung oder eine den in § 6 Abs. 1 Nr. 2 genannten Abschlüssen gleichwertige Befähigung nach § 6 besitzen.
(3) Ist die Person nicht Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes, so kann der Eintragungsausschuss die Führung der Berufsbezeichnung auch untersagen, wenn die Gegenseitigkeit nicht gewährleistet ist, das gilt nicht für Staatsangehörige der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder solchen, die nach dem Recht der Europäischen Gemeinschaften diesen gleich gestellt sind.
(4) Auswärtige Architekten sind in einem besonderen Verzeichnis zu führen.
(5) Auswärtige Architekten haben das erstmalige Erbringen von Leistungen als Architekten in Thüringen vorher der Architektenkammer anzuzeigen.
(6) Bestehen Zweifel, ob die Berechtigung zur Führung der Berufsbezeichnung nach den Absätzen 1 bis 3 vorliegt, so entscheidet der Eintragungsausschuss auf Antrag des Betroffenen oder der Architektenkammer. § 8 gilt entsprechend.