Logibau
Die Baurechtsplattform
Home Baurecht Enev VOB HOAI BauNVO BauROG BauGB IMPRESSUM/KONTAKT

Thüringen - Landesrecht - Baugesetze - Verordungen - Richtlinien

§ 12 Aufgaben der Architektenkammer

(1) Aufgabe der Architektenkammer ist es,
1. die beruflichen Belange der Gesamtheit der Kammermitglieder und das Ansehen des Berufsstands zu wahren und zu fördern und über die Erfüllung der beruflichen Pflichten der Mitglieder, der auswärtigen Architekten und der Berufsgesellschaften zu wachen,
2. die berufliche Aus-, Fort- und Weiterbildung ihrer Mitglieder sowie entsprechende Einrichtungen für die Fort- und Weiterbildung zu fördern,
3. das Bauwesen, insbesondere die Baukultur, die Baukunst, den Städtebau und die Landschaftsgestaltung, zu pflegen und zu fördern,
4. die Architektenliste und die Verzeichnisse auswärtiger Architekten und der Berufsgesellschaften zu führen und die für die Berufsausübung notwendigen Urkunden und Bescheinigungen zu erteilen,
5. Architekten in Fragen der Berufsausübung zu beraten,
6. auf die Beilegung von Streitigkeiten hinzuwirken, die sich aus der Berufsausübung zwischen Kammermitgliedern oder zwischen diesen und Dritten ergeben,
7. bei der Gestaltung des Sachverständigenwesens mitzuwirken,
8. Behörden und Gerichte durch Gutachten und Stellungnahmen und in sonstiger Weise in Fragen zu beraten, die Tätigkeitsbereiche der Architekten betreffen, insbesondere auch zu geplanten Gesetzen und Verordnungen Stellung zu nehmen und auf Anfrage Sachverständige namhaft zu machen,
9. Wettbewerbe zu fördern, bei der Regelung des Wettbewerbswesens und der Durchführung von Wettbewerben mitzuwirken.
Aufgrund einer Satzung kann sie zur Durchführung der Aufgaben besondere eigene Einrichtungen schaffen oder sich an bestehenden Einrichtungen beteiligen, soweit es die Art der Aufgabe zulässt.
(2) Zur Wahrung der gemeinsamen Berufs- und Standesfragen ist die Architektenkammer berechtigt, sich an Arbeitsgemeinschaften mit Organisationen anderer Länder oder Staaten zu beteiligen. Solchen Arbeitsgemeinschaften können jedoch nicht Aufsichtsbefugnisse oder andere Aufgaben übertragen werden, für die gesetzlich die Zuständigkeit der Architektenkammer begründet ist. Die in § 21 bezeichneten Personen verstoßen nicht gegen ihre Pflicht zur Verschwiegenheit, wenn sie Arbeitsgemeinschaften Angelegenheiten mitteilen, die zu deren Aufgabengebieten gehören.
(3) Soweit die Industrie- und Handelskammern für die öffentliche Bestellung und Vereidigung von Sachverständigen für die Fachgebiete Hochbau, Innen-, Garten- und Landschaftsarchitektur sowie Stadtplanung zuständig sind, erfolgt die Bestellung und Vereidigung im Einvernehmen mit der Architektenkammer. Die Kammern regeln das Nähere in einer Verwaltungsvereinbarung.